Therapie

Lautet die Diagnose „Akuter Handlungsbedarf Ja“ erfolgt die Umsetzung der Analyseergebnisse in eine sinnvolle ganzheitliche Therapie.

 

Hierbei kommt die VitalfeldTherapie zum Einsatz, eine neuartige Therapieform aus dem Bereich der bioenergetischen Medizin. Diese basiert auf Frequenzspektren, die der Natur nachempfunden sind.

 

 

Das Ziel der VitalfeldTherapie ist:

  • den Körper bei seinen Ordnungs- und Regulierungsvorgängen zu unterstützen,
  • die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren,
  • gestörte biochemische und bioenergetische Abläufe zu normalisieren.

 

 

Die Auswahl der einzelnen Therapieschritte ist neben anderen unter folgenden wichtigen

Gesichtspunkten in Bezug auf die Patientin/den Patienten zu treffen:

  • Welche Körper- und Organsysteme sind besonders störanfällig und sollten daher vorrangig unterstützt werden?
  • Besteht eine Neigung zu allergischen Reaktionen, die eine Therapie negativ beeinflussen könnte und daher Vorrang in der Behandlung haben sollte?
  • Finden sich im Körper toxische Substanzen (z.B. Metalle, Insektizide, Umweltgifte), die zunächst aus dem Körper ausgeleitet werden müssen?
  • Sind die körperlichen Filtersysteme (Niere, Leber, Darm etc.) in der Lage, eine Entgiftung und Ausleitung zu verkraften?

 

 

Bei der Dauer der einzelnen Therapieschritte sind weitere wichtige Aspekte in Bezug auf die Patientin/den Patienten zu berücksichtigen:

  • Wie ist es um die aktuelle Energiesituation des Patienten bestellt?
  • Wie hoch ist die momentane Therapiebelastbarkeit des Patienten?
  • Wie gut arbeitet das eigene Immunsystem des Patienten?
  • Wie gut kann das aktuelle Regulationsvermögen des Patienten Therapieimpulse umsetzen?

 

Die VitalfeldTherapie ist vollkommen schmerzfrei und daher auch für sensible Personen sehr gut geeignet. Die Behandlung erfolgt mittels Biotroden und kann im Liegen oder Sitzen durchgeführt werden.

 

Eine Therapiesitzung kann zwischen 10 Minuten und mehr als einer Stunde dauern. Dauer und Häufigkeit der Behandlung hängen von der Therapiebelastbarkeit der Patientin / des Patienten ab.

 

Es kann dabei zu durchaus erwünschten Heilreaktionen kommen, was ein Zeichen dafür ist, dass im Körper Gesundungsprozesse in Gang gesetzt wurden. Nach einiger Zeit verschwinden diese Erscheinungen wieder, weil der Körper sich regeneriert.

 

Unerwünschte Nebenwirkungen sind bisher nicht aufgetreten.