Diabetes Mellitus

Diabetes Mellitus wird zu Deutsch „Zuckerkrankheit“ genannt und ist eine chronische Stoffwechsel-erkrankung. Es wird dabei im wesentlichen in zwei Formen, den Diabetes Mellitus Typ 1 und den Diabetes Mellitus Typ 2 unterschieden:



 

Diabetes Mellitus Typ 1

  • Betrifft nur 5-10% aller Diabetiker
  • Tritt meist schon im Kindes- oder Jugendlichen Alter auf
  • Insulingabe erforderlich, da meist wenig bis keine eigene Insulinproduktion
  • Betroffene sind in der Regel normal gewichtig
  • Erhöhtes genetisches Risiko, wenn Diabetes Typ 1 bereits in der Familie
  • Autoimmunerkrankung, d.h. Auslöser weitgehend unbekannt



 

Diabetes Mellitus Typ 2

  • Betrifft ca. 90-95% aller Diabetiker
  • Trat früher eher als „Alterdiabetes“ auf, heute jedoch schon im Kindes- und Jugendlichen Alter
  • Insulinresistenz, d.h. die Zellen nehmen das Insulin und damit auch den Zucker nicht auf
  • Betroffene sind in der Regel schon lange übergewichtig
  • Deutlich erhöhtes genetisches Risiko, wenn Diabetes Typ 2 bereits in der Familie
  • Ursachen oft ungesunde zu üppige Ernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel